1
Schneeschuhwandern im Allgäu – diese Ausrüstung ist wichtig und das sind beliebte Touren

Das Allgäu ist im Winter eines der beliebtesten Ziele der deutschen Winterurlauber. Neben dem normalen Skitourismus wird dort auch das Schneeschuhwandern angeboten. Dazu gehört allerdings auch die richtige Ausrüstung. Entweder man leiht sie vor Ort oder deckt sich schon vor dem Urlaub mit allem Nötigen ein.

Schneeschuhwandern © flickr.com / Tourismusregion Katschberg/Rennweg

Schneeschuhwandern © flickr.com / Tourismusregion Katschberg/Rennweg

Die richtige Ausrüstung

Fürs Schneeschuhwandern wie auch für den normalen Skiurlaub benötigt man ebenfalls die richtige Bekleidung. Eine gut sitzende, nicht zu enge Wintersportbekleidung, die richtigen Schneeschuhe incl. der passenden Gamaschen und nicht zu vergessen die Stöcke gehören zwingend dazu.
Die modernen Schneeschuhe sind in Leichtbauweise hergestellt und wiegen pro Stück ca. 1 kg.

Einfach zu bedienende Bindungen, teilweise im Ratschensystem erlauben ein leichtes Anlegen der Schneeschuhe. Je nach Hersteller sind sie mit Stahlspitzen, Frontzacken, Harscheisen oder seitlichen Steigzacken versehen.
Die dazugehörigen Gamaschen werden unterschiedlich vorne mit einem Klettverschluss oder Reißverschluss verschlossen. Sie enthalten Abdeckungen für den Schuh und Sohlenstege für den Halt nach unten.
Die Stöcke (3-teilig) werden oftmals im Set mit den Schneeschuhen angeboten.

Beliebte Schneeschuhwandertouren im Allgäu

Im ganzen Allgäu findet man beliebte Schneeschuhtouren. Von Immenstadt über Sonthofen, Rettenberg bis Oberjoch und vielen Startpunkten mehr kann man Schneeschuhtouren unternehmen.

Zum Beispiel rund um das Bärenköpfle auf dem Gipfel des Mittagberges. Man fährt mit dem Sessellift von der Tal- bis zur Bergstation und spart somit den kräfteraubenden Aufstieg. An der Bergstation beginnt dann die zweistündige Schneeschuhtour mit einer grandiosen Aussicht auf die umliegenden Berge und Täler. Diese Tour ist für jeden geeignet und auch die Talfahrt findet wieder mit dem Sessellift statt.

Oder man unternimmt eine Berghüttentour über 2 Tage. Dabei brauchen die Teilnehmer nur die angesprochene richtige Ausrüstung und einen Rucksack mit Wechselkleidung für die Übernachtung auf der Hütte. Nach einer Tour wird in verschiedenen Schwierigkeitsgraden angeboten, erreicht man am Abend die Hütte, wo meist Mehrbettzimmer mit Matratzenlagern und ein reichhaltiges Abendessen angeboten werden. Die Mahlzeit und Übernachtung sind in dem Tourenpreis enthalten. Nach einer erholsamen Nacht wird man am nächsten Morgen von dem Führer wieder abgeholt und zum Ausgangspunkt zurückgebracht.

hier noch einmal einige Touren im Überblick:
http://www.schneeschuhwandern-allgaeu.de/berghuettentour-allgaeu-ausruestung.html

Schneeschuhwandern_1 © flickr.com / badkleinkirchheim

Schneeschuhwandern_1 © flickr.com / badkleinkirchheim

1 Kommentar on "Schneeschuhwandern im Allgäu – diese Ausrüstung ist wichtig und das sind beliebte Touren"

  1. Anonymous sagt:

    Schneeschuhwandern ist einer der besten Wege, wunderschöne Bergwelten im Winter zu erkunden, aber die richtige Ausrüstung darf natürlich nie vergessen werden :)

Erzähl uns deine Reiseerfahrung!

You must be logged in to post a comment.